Asiatische Eleganz: Zafu

Der Sitzsack feiert in diesem Jahr wahre Siegeszüge im jungen Innendesign, ein toller Style für die junge Wohnung, jedoch wirkt er in einem Ambiente, das von Designer Möbeln geprägt ist, gern deplatziert. Doch gibt es Abhilfe aus Japan. Der neueste Wohntrend muss auch in einem auf äußerste Eleganz gestylten Ambiente nicht vorbeiziehen, der Zafu ist dabei die richtige Wahl. Ein elegantes Möbel aus Asien, das sich scheinbar nahtlos in das europäische Innendesign einpasst, ein edler Wohntrend, der trotzdem den gewissen Kick hat.

Was ist ein Zafu?

Der Zafu ist eine Art Sitzsack, zumeist wird er aus schwarzem Leder gefertigt. Er ist rund und seine Sitzfläche ist abgeflacht, man könnte ihn als eine Art hohes Kissen bezeichnen. In Japan wird er dazu genutzt, um bequemer am niedrigen Tisch sitzen zu können. Wenn man sich die Höhe des europäischen Couchtisches besieht, dann fällt der Nutzen eines Zafu sofort ins Auge. Man sitzt auf richtiger Höhe, auf einem Möbel, das zugleich außergewöhnlich und stilvoll ist, und hat so einen topaktuellen Wohntrend umgesetzt und trotzdem den eigenen Stil vollkommen gewahrt und sogar bereichert.

Den Stil bereichern

Ein stilvolles Ambiente gewinnt nicht immer durch jeden Wohntrend. Der Zafu ist jedoch eine wirkliche Bereicherung. Er sorgt dafür, dass der Raum um den Couchtisch noch wesentlich an Wirkung gewinnt, diese eleganten und stilvollen Möbel sorgen dafür, dass das asiatische Flair den Raum unterstützt und ihm noch mehr Wirkung verleiht. Von einem solchen Möbel kann unser europäisches Design nur bereichert werden. Ein Zafu passt sich in die skandinavische, wie auch in die italienische Design Schule nahtlos ein und wirkt als verstärkender Katalysator.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>