Bauhaus und Landhaus

Bauhaus und Landhaus. Das scheint auf den ersten Blick wie ein clash of cultures. Zwei Welten des Innendesigns prallen aufeinander. Doch dem ist nicht immer so. Was zunächst wie zwei Extreme in  der Möbelwelt wirkt, kann sogar kombiniert werden. Warum immer blind einem Wohntrend folgen? Wenn man Möbel in der Wohnung hat, die einem am Herzen liegen, dann muss man sich nicht immer von ihnen trennen. Diese Schätze kunstvoll mit modernem Design zu kombinieren, das ist keine Kunst. Das ist nur ein Zeichen von Kreativität.

Omas Schrank und der Freischwinger

Die Freischwinger von Mies von der Rohe sind enorm cool, sie gelten immer noch als moderne Avantgarde im Wohndesign. Doch sie müssen nicht unbedingt mit hochglänzenden, ultramodernen Schrankfronten gepaart werden. Ein solcher Stuhl macht sich auch großartig vor einem Schrank, den man schon lange in seiner Wohnung hatte und der einem ans Herz gewachsen ist. Durch die Liebe zu seinem alten Möbel muss man nicht auf alles Neue verzichten. Man kann neue Möbel perfekt integrieren, dafür braucht es nur ein klein wenig Mut.

Das Plüschsofa und der Designerschrank

Der Attraktivität von hochmodernen Schrankfronten kann sich wohl niemand wirklich entziehen. Sie sind so glatt, so glänzend, so wunderschön. Sie brauchen aber nicht unbedingt ein komplettes Makeover der Wohnung hinter sich herzuziehen. Warum auf das geliebte Plüschsofa verzichten? Wenn man das gute Stück immer noch liebt, dann kann es doch auch auf seinem Platz bleiben. Und eins ist klar, wenn es seinen Dienst nicht mehr tut, dann sind die Chancen groß, dass es von einem ähnlichen Modell ersetzt werden wird, da das Cross Over der Stile enorm reizvoll sein kann.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>