Der eigene Stil

Das Gefühl stellt sich wohl immer ein, wenn man ein Magazin aufschlägt, das sich mit Innendesign beschäftigt: Die Möbel haben Stil, der Raum gleicht einem Gesamtkunstwerk, doch fehlt etwas, man möchte trotz all der gezeigten Schönheit nicht in diesem Ambiente wohnen. Das ist kein Wunder, die Vorstellung neuester Trends konzentriert sich darauf, alle Trends in einem Bild unterzubringen. Der Style ist toll, doch fehlt die persönliche Note. Diese kleine Komponente macht den Raum erst wirklich wohnlich und damit perfekt.

Ein wenig Mut

Möbel Trends sind großartige Ratgeber, man sieht, was modern ist, was trendy und chic ist. So viele schöne Möbel, die unser Leben noch schöner machen können. Den eigenen Stil zu finden, das ist mit diesem Gefühl sehr leicht. Man hat einen eigenen Geschmack und dieser findet auf jeden Fall Anregungen für die Umsetzung des eigenen Stils. Es gehört sicher auch ein wenig Mut dazu, manche Trends wollen einfach nicht passen. In den Wohnungen der Freunde sieht man, dass diese Trends ihre Anhänger gefunden haben, da braucht es ein wenig Willen, sich dieser Strömung zu widersetzen. Jedoch ist es wie bei jeder anderen Mode auch, der eigene Stil muss sich nicht allem anpassen, er sollte für sich stehen können.

Das Konzept

Die Basis für den eigenen Stil ist das Konzept. Die eigenen Vorlieben sind bekannt, die Möbel, die Accessoires und das Innendesign sollen ein stimmiges Bild ergeben. Dabei helfen Wohntrends sicher weiter, die eine oder andere Anregung findet sich immer, das eine oder andere Stück kann das Interieur noch vollkommener machen. Wenn man sich jetzt noch mutig den Strömungen widersetzt, die das Gesamtkonzept negativ beeinflussen könnten, dann hat der eigene Stil seinen festen Platz in der Wohnung.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>