Die Schaukel im Raum

Es gibt immer wieder den einen oder anderen Wohntrend, der für Aufregung sorgt. Die italienische Designerin Paola Lenti hat einen solchen Wohntrend geschaffen und die Welt der Möbel auf den Kopf gestellt. Jetzt werden die Möbel an die Decke gehängt. Genauer gesagt, die Sofas und Stühle. Das Ergebnis sind Hollywoodschaukeln und Stühle, die entfernt an die Sitze der Kettenkarusselle erinnern. Natürlich nur entfernt, denn sie haben ein Stilfaktor, der enorm ist. Ihr Einzug in die Wohnungen wird dem gesamten Innendesign völlig neue Möglichkeiten eröffnen. Diese Möbelstücke zeigen, dass nur der eigene Geschmack zählt, dass es für ein perfektes Ambiente keine festen Regeln geben muss.

Der Sitz von der Decke

Auf den ersten Blick mögen die schwingenden Möbel ein Wohntrend sein, der extrem außergewöhnlich ist, doch zeigt der zweite Blick wesentlich mehr. Die Möbel sind äußerst bequem, enorm stylisch und bieten eine hohe Funktionalität. Mit ihnen wird ein Abend beim Fernsehen sicherlich ein wenig dynamischer und langweilig wird es auf ihnen bestimmt nicht. Diese Sessel und Schaukeln sind sicherlich kein gewöhnliches Wohnmöbel, doch kann wohl jede Wohnung einen Hauch leichter Exzentrik recht gut vertragen und diese Designer Möbel sind da auf jeden Fall die beste Wahl.

Mehr wagen

Nicht nur die Schaukelmöbel sind Teile eines Ambientes, das anders ist, das sich nicht an die Normen hält. Die Möglichkeiten sind in diesem Wohntrend zahlreich. Möbel aus Beton, Teakholzmöbel, der Designer Strandkorb für das Wohnzimmer, man kann auch in diesem Bereich sehr leicht fündig werden. Diese Möbelstücke sind sicherlich nicht für jeden das Richtige, doch eins wird durch ihren Einzug in die Wohnzimmer klar: Das ist ein Wohntrend, der den eigenen Willen zulässt und der sich an keine Regeln hält.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>