Mehr als nur ein Tisch

Tische haben eine Platte und zumeist vier Beine. Das hat sicher auch die Möbelmesse in Mailand nicht vollkommen ändern können, doch trotzdem hat es den Anschein, als wäre in einigen Fällen die Welt der Tische auf den Kopf gestellt worden. Das Möbel, das meist neben der Couch steht, setzt jetzt den neuen Wohntrend. Beistelltische sind endlich zu echten Designer Stücken geworden, diese Möbel bieten die Plattform für die kühnsten Design Ideen.

Glas mal anders

Ein wirklich schöner Wohntrend wird durch Glas realisiert. Möbel aus Glas sind altbekannt, doch die neuen Tischplatten sind außergewöhnlich. Das sind sie in jeder Hinsicht, das Material wirkt, als könnten alle Farben dieser Welt in ihm aufgenommen werden. Oft werden diese Glasflächen zusätzlich mattiert, so entstehen Möbel, die von bemerkenswerter Schönheit sind. Vor allem bei den Beistelltischen kommen diese Materialien zum Einsatz. Stabilität ist bei diesem Möbel nicht die erste Devise. Hier kann Design sich frei entfalten, so wird das bunte Glas zum Blickfang, diese Tische werden so von praktischen Helfern zum Botschafter des guten Stils. Daher kann dieser Wohntrend schon fast als Prestigeobjekt angesehen werden.

Details als Stilindikator

Bei so einem kleinen Möbel wie einem Beistelltisch kommt es auf jedes Detail an. Das ist aber auch den Designer bewusst. Daher wird bei diesen kleinen Tischen Wert auf jede Kleinigkeit gelegt. Das gilt auch für die Tischbeine. Normalerweise haben diese nur praktischen Nutzen, sie sollen dafür sorgen, dass sich die Tischplatte vom Boden abhebt. Das gilt nicht für Tische, die wirklich ein Wohntrend sein wollen, bei diesen Tischen sind die Tischbeine auch im Fokus. Hier werden die edelsten Materialien verarbeitet, und auch hier sind der Kreativität der Designer keine Grenzen gesetzt. Dieser Wohntrend ist wahrhaftig ein vollwertiger Stilindikator.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>